Spitzensportler & Lasik: Eine sinnvolle Kombination

Publiziert am
Spitzensportler & Lasik
Spitzensportler & Lasik

Nicht nur, aber gerade auch für fehlsichtige Sportler bietet sich eine Augenlaseroperation an. Kein Wunder, dass sich bereits viele Spitzensportler „unter den Laser gelegt“ haben. Ein Grund für Lasik Germany, sich im Jahr der sportlichen Großereignisse näher mit dem Thema zu befassen.

Beim Sport stört eine Brille. Da dürften sich alle einig sein. Doch auch Kontaktlinsen sind nicht unbedingt ideal. Beim Schwimmen sowieso nicht, aber auch beim Laufen, Fußball spielen oder Rad fahren kann die Linse verrutschen, außerdem können Schweiß oder Staub ins Auge geraten. Kontaktlinsenträger wissen, dass letzteres richtig weh tun kann und man nicht selten die Linse kurz herausnehmen und reinigen muss. Was bei Hobbysportlern einfach nur ärgerlich ist, ist bei Spitzensportlern ein No-Go. Hinzu kommen Reizungen und Entzündungen, die entweder durch Kontaktlinsen hervorgerufen werden können oder das Tragen dieser während der Entzündung unmöglich machen.
Weiterlesen…


Lasik: Die erste Zeit nach der Operation

Publiziert am
Freiheit genießen: Schwimmen, joggen, Fahrrad fahren ohne Sehhilfe.
Freiheit genießen: Schwimmen, joggen, Fahrrad fahren ohne Sehhilfe.

„Ein ganz neues Lebensgefühl“ – das hören wir von unseren Patienten immer wieder, wenn sie uns von ihren Eindrücken nach der Augenlaseroperation berichten. Aber wie sieht dieses „neue Leben“ genau aus?

In den ersten Wochen erinnert die meisten Patienten im Prinzip nur noch das Einnehmen der Augentropfen und die Nachsorgetermine an den gerade erfolgten medizinischen Eingriff. Sie können ohne Sehhilfe scharf sehen – und das Leben ohne Brille fühlt sich toll an!Einige Patienten haben nach der OP noch eine Zeit lang trockene Augen oder berichten von Blenderscheinungen im Dunkeln. Ebenso kann sich das Sehvermögen in den ersten Wochen noch geringfügig anpassen. Das sind aber alles Phänomene, die in der Regel nach vier bis sechs Wochen verschwunden sind.
Weiterlesen…


Lasik Germany über die Wellenfront-Analyse

Publiziert am
Lasik Germany über die Wellenfront-Analyse
Lasik Germany über die Wellenfront-Analyse

Vielleicht sind Sie während Ihrer Beschäftigung mit dem Thema Lasik schon über folgenden Begriff gestolpert: Wellenfront-Analyse. Hierbei handelt es sich um eine Technik zur Bestimmung des Gesamtbrechfehlers des Auges. Das Verfahren wird bei Lasik Germany im Rahmen der Voruntersuchungen eingesetzt.

Die Wellenfront-Analyse gehört bei Lasik Germany fest zur Vorbereitung einer Augenlaseroperation und wird zur Augenvermessung eingesetzt. Sie dient der Ermittlung der Brechkraft. Mittels hochmodernem Wellenfront-Aberrometer wird die objektive (Visus) und subjektive (Refraktion) Brechkraft Ihrer Augen bestimmt. Weiterlesen…


Lasik 18+: Warum eine Augenlaseroperation schon in jungen Jahren sinnvoll sein kann

Publiziert am

Lasik so früh wie möglich! Warum es sich lohnt, schon ab dem 18. Lebensjahr über eine Augenlaseroperation nachzudenken, erzählt Ihnen Lasik Germany hier.

Lasik Germany: Warum eine Lasik in jungen Jahren sinnvoll ist.
Lasik Germany: Warum eine Lasik in jungen Jahren sinnvoll ist.

„Moment“, denken Sie jetzt vielleicht. „Soll man mit einer Augenlaseroperation nicht warten, bis sich die Sehschwäche auf einem konstanten Level eingependelt hat?“ Es ist richtig, dass man lange davon ausging, dass eine Lasik-OP erst durchgeführt werden sollte, wenn die Sehschwäche ca. drei Jahre lang nahezu unverändert geblieben ist. Doch die moderne Medizin sieht das mittlerweile anders. Und deswegen ist ein Augenlasereingriff mit 18 Jahren durchaus möglich und darüber hinaus sogar empfehlenswert. Warum, erläutert Lasik Germany in diesem Blogbeitrag. Weiterlesen…


Schritt für Schritt zur Lasik, Teil 2: Die OP

Publiziert am

Nachdem wir uns im ersten Teil der Voruntersuchung gewidmet haben, geht es nun um die Lasik-Operation selbst. Wie ist der Ablauf, was wird genau gemacht und wie lange dauert der Eingriff?

Nie wieder Brille
Ablauf der Lasik-OP

Zunächst einmal das Wichtigste: Der Lasik-Eingriff wird ambulant durchgeführt und dauert nur wenige Minuten. Sie haben also keinen Krankenhausaufenthalt vor sich und müssen nur wenig Zeit einplanen. Die meisten Patienten spüren außerdem während der OP nur ein leichtes Spannungsgefühl. Für einige ruft die Vorstellung eines Eingriffs am Auge dennoch ein mulmiges Gefühl hervor, auch wenn die Lasik in der Regel eine sehr risikoarme OP ist. Unter anderem deshalb haben wir unsere Lasik Germany-Video-Sprechstunde ins Leben gerufen, an denen Sie uns per Videokonferenz Fragen stellen können. Hier finden Sie die nächsten Termine. Weiterlesen…


Josef Bille – der Vater der Lasik

Publiziert am
Lasik Germany über Lasik-Pionier Bille
Lasik Germany über Lasik-Pionier Bille

Für Lasik Germany ist Prof. Dr. Josef Bille eine sehr wichtige Person. Denn ohne ihn gäbe es uns vielleicht gar nicht. Der umtriebige deutsche Physiker erfand nämlich das Lasik-Verfahren. Hier stellen wir Ihnen Josef Bille einmal genauer vor.

Prof. Dr. Josef Bille wurde 1944 in Neuenkirchen geboren und studierte Physik an der Universität Fridericiana Karlsruhe, an der er 1970 auch promovierte. Nach Stationen als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Hoechst AG in Frankfurt am Main und einer Gastprofessur in San Diego arbeitete er bis zu seiner Emeritierung 2007 am Kirchhoff-Institut für Physik der Universität Heidelberg. Weiterlesen…


Gibt es Erstattungsmöglichkeiten für Lasik-OP-Kosten?

Publiziert am

30345_Lasik Germany_Blog-Bild_Dezember_01Ein Lasik-Eingriff muss in der Regel aus eigener Tasche bezahlt werden. Dennoch lohnt es sich, sich über die Möglichkeit einer –kompletten oder anteiligen – Kostenübernahme zu informieren. Lasik Germany gibt hier einen ersten Überblick.

Das Lasik-Verfahren hat sich inzwischen voll und ganz etabliert und ist seit 1999 vom Berufsverband der Augenärzte (BVA) und Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG) anerkannt. Dennoch übernehmen die Krankenkassen die OP-Kosten entweder gar nicht oder nur widerstrebend. Lasik Germany rät Patienten jedoch, sich trotzdem über die Möglichkeiten von Kostenübernahmen zu informieren. Und ungeachtet davon sollten Sie eines auf jeden Fall tun: die Lasik-Operation in Ihrer Steuererklärung angeben, um wenigstens einen kleinen Teil der Kosten erstattet zu bekommen. Nach § 33 EStG muss das Finanzamt eine Lasik-OP als außergewöhnliche Belastung anerkennen. Allerdings muss mit der Höhe der Ausgaben die Zumutbarkeitsgrenze überstiegen werden, die von Fall zu Fall verschieden ist. Am besten fragen Sie hierzu Ihren Steuerberater. Weiterlesen…


Lasik Germany über Alterssichtigkeit (Presbyopie)

Publiziert am
Von der Lesebrille verabschieden dank neuer Methoden gegen Presbyopie
Von der Lesebrille verabschieden dank neuer Methoden gegen Presbyopie

Die Alterssichtigkeit, auch Presbyopie genannt, tritt meist zwischen dem 40. und 50. Lebensjahr auf. Es handelt sich um ein natürliches Phänomen, das altersbedingt ist und dem auch nicht vorgebeugt werden kann. Alterssichtigkeit ist keine Krankheit, sondern ein ganz normaler Alterungsprozess –allerdings mit lästigen Auswirkungen.

Einsetzende Alterssichtigkeit macht sich durch zunehmend unscharfes Sehen im Nahbereich bemerkbar. Sie merken das zum Beispiel daran, dass Sie plötzlich Schwierigkeiten haben, auf Ihrem Handy zu schreiben, kleingedruckte Texte zu lesen oder filigrane Arbeiten zu erledigen. Schreitet die Alterssichtigkeit weiter voran, sieht man zunehmend auch in mittlerer Distanz schlechter.
Weiterlesen…


Lasik Germany über den Ablauf einer Femto-Lasik-OP

Publiziert am
Lasik Germany verschafft Durchblick
Lasik Germany verschafft Durchblick

Was bei einer Femto-Lasik-Operation ungefähr passiert, wissen Sie vielleicht schon. Aber wie sieht der genaue Ablauf aus, wie viel Zeit muss man investieren und welche Vor- und Nachuntersuchungen gibt es? Hier erläutert Ihnen Lasik Germany anschaulich, wie die einzelnen Schritte auf dem Weg zu einem Leben ohne Brille aussehen.

Fragen klären im Erstgespräch

Sie überlegen, sich einer Lasik-OP zu unterziehen? Dann rufen Sie uns an für ein Erstgespräch (Tel. 0800/599 599 9, werktags von 8-20 Uhr) oder schreiben uns eine Mail an info@lasik-germany.de. Hier können Sie direkt einen Vor-Ort-Termin mit unseren Augenlaserspezialisten vereinbaren. Hier wird dann Ihre ganz persönliche Eignung für eine Lasik-Operation festgestellt, indem wir Ihre Augen genau überprüfen. Die Lasik Germany-Erstberatung ist unverbindlich.
Weiterlesen…


Lasik Germany: Müssen bestimmte Dokumente nach der Lasik-OP geändert werden?

Publiziert am

Eine Lasik-Operation wurde erfolgreich vorgenommen – aber auch nach dem Eingriff gibt es noch die eine oder andere Frage zu klären. In den Nachuntersuchungen werden medizinische Fragen geklärt. Aber was ist mit Dokumenten, wie zum Beispiel dem Führerschein, die nach der Lasik geändert werden müssen? Lasik Germany gibt Auskunft.

Was passiert nach einer Lasik-OP mit wichtigen Dokumenten?

Wer es jahrelang gewohnt war, mit Brille Auto zu fahren, wird sich über die Bequemlichkeit freuen, die Sehhilfe nicht mehr immer dabei haben zu müssen. Die Behörden sollten aber in jedem Fall in Kenntnis gesetzt werden. Denn steht im Führerschein, dass man zum Autofahren eine Brille benötigt, muss diese auch getragen werden. Es gibt allerdings keine Verpflichtung, eine Änderung im Dokument vornehmen zu lassen, selbst wenn sich die Augen verschlechtern. Daher obliegt es jedem Fahrer selber, die Sehkraft regelmäßig – empfehlenswert ist alle zwei Jahre – testen zu lassen. Umgekehrt verhält es sich ebenso: Eine verbesserte Sehkraft nach einer Lasik-OP muss ebenfalls nicht im Führerschein vermerkt werden.

Muss ich nach der OP den Führerscheineintrag ändern lassen, dass ich eine Sehhilfe benötige?

Dennoch empfhielt es sich, den Eintrag im Führerschein zu ändern. Wann der Patient wieder fahren kann, hängt vom individuellen Befund ab. Anfänglich kann es zu erhöhter Blendneigung kommen, wodurch eine Teilnahme am Straßenverkehr nicht möglich ist. In der Regel gibt der Arzt bei der Wochenkontrolle sein Okay und der Patient kann wieder ins Auto steigen.

Lasik Germany informiert: Führerscheineintrag ändern lassen?
Lasik Germany informiert: Führerscheineintrag ändern lassen?

Grundsätzlich gibt es keine Dokumente, die geändert werden müssen. Aber es empfiehlt sich dennoch, den Eintrag im Führerschein zu ändern. Wann der Patient wieder fahren kann, hängt vom individuellen Befund ab. Anfänglich kann es zu erhöhter Blendneigung kommen, wodurch eine Teilnahme am Straßenverkehr nicht möglich ist. In der Regel gibt der Arzt bei der Wochenkontrolle sein Okay und der Patient kann wieder ins Auto steigen.
Weiterlesen…