Augen-Make-up: Darauf sollten Sie im Alltag achten

Publiziert am

Augen-Make-up gehört für viele von uns zum Alltag. Doch müssen Sie sich wirklich jeden Abend abschminken oder reicht die Dusche am nächsten Tag? Auf was sollte frau sonst noch beim Schminken achten? Unsere Tipps und Ratschläge:

Augen Make-up gehört für viele zur morgendlichen Schminkroutine.
Augen Make-up gehört für viele zur morgendlichen Schminkroutine.

Ob morgens zur Arbeit oder abends zum Feiern, Make-up gehört zur täglichen Routine vieler Frauen. Kajal, Mascara und Lidschatten sind dabei, neben Lippenstift und Puder, die gängigsten Schminkutensilien.

Schminken ist eine individuelle Kunst. Es gibt verschiedene Arten die Augen zu betonen. Dabei sollten Sie ein paar Dinge beachten. Wussten Sie zum Beispiel, dass beim Auftragen des Kajals auf dem inneren Lid oder Wimpernkranz innerhalb von wenigen Sekunden 15 bis 30 Prozent mehr Fremdpartikel auf dem Tränenfilm des Auges landen als beim Auftragen am äußeren Lidrand? Schminkstifte bestehen meist aus Ölen und Wachs, denn die Mischung soll lange auf dem Auge halten. Die Tränenflüssigkeit schafft es daher nicht, diese Partikel heraus zu schwemmen. Juckende Augen können die Folge sein. Ähnlich verhält es sich mit dem übermäßigen Auftragen von Lidschatten oder Mascara. Wir von Lasik Germany zeigen Ihnen, auf was Sie bei der Nutzung von Make-up rund ums Auge achten sollten.

Auf das richtige Auftragen kommt es an

Auf ausdruckstarkes Make-up müssen Sie natürlich nicht verzichten. Achten Sie bei der Nutzung des Kajals beispielweise immer auf eine glatte Spitze. Diese erhalten Sie durch tägliches Anspitzen vor dem Gebrauch. Damit entfernen Sie Bruchstücke und ältere Schichten. Der äußere Lidrand kann nun problemlos geschminkt werden.

Der Mascara ist das beliebteste Schminkutensil unter Frauen. Sehen Sie sich die Bestandteile Ihrer Wimperntusche doch einmal genauer an. Parfüme oder ähnliche Zusatzstoffe können das Auge reizen und sollten daher vermieden werden, insbesondere der Wirkstoff Nitrosamin sollte nicht in Ihrem Schminktäschchen landen. Für den gesunden Wimpernaufschlag empfehlen wir, nur den oberen Wimperkranz zu schminken und circa alle sechs Wochen den Mascara auszuwechseln. Bei nicht täglichem Gebrauch darf der nächste Make-up-Kauf auch früher geplant werden.

Abschminken ist das A und O

Gründliches Abschminken am Abend ist unverzichtbar für ein gesundes Auge. Mit einem milden Augen-Make-up Entferner und ein paar Wattepads erhalten Sie ein ideales Ergebnis. Normale Seife sollte vermieden werden, da sie die Bestandteile der meisten Schminkpartikel nicht auflöst und zudem – aufgrund ihres höheren pH-Wertes – grundsätzlich nicht für die Augenpartie geeignet ist.

Tragen Sie den Entferner auf das Wattepad auf und reinigen Sie die Augenpartie durch sanftes Wischen. Die Haut rund um das Auge ist sehr fein und dünn. Vermeiden Sie daher starkes Rubbeln. Nutzen Sie lieber ein Wattestäbchen, um an schwierige Stellen heran zu kommen. Auch die Wimpern lassen sich auf diese Weise einfach reinigen. Tränken Sie das Wattepad mit Augen-Make-up Entferner, nehmen Sie Ihre Wimpern vorsichtig zwischen Zeigefinger und Daumen und lassen das Mittel kurz auf den Wimpern einwirken. Anschließend noch einmal sanft über das Auge wischen. Die Einwirkzeit ist hierbei von Bedeutung. Menschen mit empfindlicher Haut können Augen-Make-up Entferner zunächst am äußeren Rand des Auges auf Verträglichkeit prüfen.

Gönnen Sie Ihren Augen nach dem Abschminken etwas Ruhe. Wenn es doch mal zu juckenden Augen kommt, finden Sie hier Tipps für effektive Hausmittel zur Entspannung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.